Logo der Aktiven Diabetiker Austria

Mittersteig 4/21, A 1050 Wien
Telefon & Fax: 01/587 68 94


Artikelanfang:

Boutiquen für Gespenster

Ein entspannt begonnener Einkaufsbummel endete in einer Tragödie.
Achtung: das dargebotene Bekleidungs-Sortiment in diversen Boutiquen kann bei wohlgeformten Damen reiferen Alters heftige Nebenwirkungen auslösen.

Eine meiner Freundinnen ist so um die 50 (man kann in Zeiten der immer gelungeneren Emanzipation schon einmal fragen) und hat eine unauffällige Figur, soll nicht heißen unspektakulär, soll heißen nicht mollig, und ist Typ-2 Diabetikerin. Meine Frau hat mir erlaubt, mit ihr Geschäfte zu besichtigen.

In einem großen Shopping Center in Wiener Neustadt streifen wir durch die üblichen H&Ms, Peek und Cloppenburgs und so weiter. Unbeeindruckt vom durchaus netten Angebot steuert meine Begleitung die in größerer Zahl vorhandenen Boutiquen an.

Dort beginnt die Tragödie.
Es stellt sich nämlich heraus, dass – zuerst vehement bestritten – Größe 44 gerade nicht passt und Größe 46 das Richtige wäre. Die aber führen die Boutiquen nicht. Keine einzige der von uns aufgesuchten führt die. Heulen und Zähneknirschen. Ob ich denn den Eindruck hätte, dass sie fett wäre. Nein, habe ich nicht. Warum dann für quasi gerade erblühte Knospen nichts da wäre. Muss sie denn zu Ulla Popken (ein Versandhandel für übergroße Damenmode) getrieben werden?

Eine sehr professionelle Verkäuferin will einlenken. Sie wird verzweifelt gefragt: „Was halten sie denn von meiner Gestalt?“ „Sehr hübsch, gnädige Frau!.“
„Und warum haben Sie dann nichts für mich anzuziehen?“ Schweigen,
Ich mische mich unklugerweise ein, und erkundige mich höflich und einschmeichelnd bei der Verkäuferin, ob denn ihr die Jacke Größe 44 passen würde (sie ist leicht über mittelgroß, sehr männerfreundliche Formen, nicht dick, Alter geschätzt 37). Die Jacke ist zu klein. Triumphgebrüll meiner Begleitdame. Darauf aber wieder Absturz in die Verzweiflung: Boutiquen hätten absichtlich keine Größen für Reifere, weil dann die jungen Mädels nicht mehr kämen, die ja lieber tot wären als im gleichen Modell wie die Oma herumzulaufen.

Ich berichte daheim. Meine Frau: Ja was hat die denn, Nummer 46 sei ja nun wirklich recht groß, Boutiquen könnten sich so ein Sortiment von sehr schlank bis richtig stark gar nicht leisten. Ich wende zaghaft ein, dass ich glaube, Damen über 50 neigten nun einmal etwas mehr zu angenehmen Formen. Keine Rede, höre ich, schau Dir einmal Freundin XY an, die ist sehr schlank und über 60, oder Freundin YX usw. usw. Alter hätte mit Gewicht nicht das Geringste zu tun. Ich schlage nach. Statistisch wiegen Damen über 50 etwa sieben Kilo mehr als unter 40.
Empörtes Schweigen, Ich setze nach. „Obendrein weißt Du ja, dass unsere liebe Freundin Diabetikerin ist, die tun sich mit dem Stoffechsel auch nicht so leicht, und das Gewicht…“ „Ich muss die Kekse für die Kinder (38, 33, 28) backen gehen“, Ende der Audienz.

Müssen Damen mit 170 cm und 75 kg wirklich zu Ulla Popken?
Besonders Diabetikerinnen, die sich bei diesem BMI durchaus tapfer vorkommen und es auch sind? Sollten sich nicht gerade Diabetikerinnen, in einer Altersklasse obendrein, die dafür bekannt ist, weniger knausern zu müssen als junge Mädchen, nicht einmal den Wunsch nach einer Boutiquenkleidung erfüllen dürfen? Gerade weil sie manchmal doch stigmatisierte Diabetikerinnen sind? Sollten diese siegreichen Kämpferinnen gegen Gewicht und Krankheit wirklich gesenkten Hauptes in die Sackabteilung der Warenhäuser gescheucht werden? Wäre es nicht auch verkaufsfördernd Boutiquengrössen etwas aufzustocken?

Liebe Freundinnen, wenn sie etwa den oben angegebenen Massen entsprechen (ruhig auch ein bissl darüber hinaus), dann sind Sie nicht fett, sondern für den Mann mit normaler Hormonausrüstung begehrenswert. Maulen Sie ruhig ein wenig. Auf den hübschen Hinterfüssen stehen Sie ja schon.

Ich wünsche Ihnen frohe Weihnachten!

Foto: © Privat

Univ.-Prof. Dr. Dr.h.c. Sepp Porta
Leiter des Instituts für angewandte Stressforschung

8410 Dillach, Johannisweg 13
E-Mail: stresscenter@outlook.de
Web: Externer Linkwww.csa-online.at




zurück zur Übersicht


ARTIKEL EMPFEHLEN | ARTIKEL DRUCKEN | Letztes Update: 28.12.2016 - 18:20 Uhr

Quelle: www.aktive-diabetiker.at © ADA - Aktive Diabetiker Austria - Mittersteig 4/21, A 1050 Wien