Logo der Aktiven Diabetiker Austria

Mittersteig 4/21, A 1050 Wien
Telefon & Fax: 01/587 68 94


Artikelanfang:

ADA-Generalversammlung 2017

Bericht über die Generalversammlung vom Sonntag, den 15. Oktober 2017.

Nach der Begrüßung berichtete Obmann Dr. Erich Wolfrum im allgemeinen Bericht über die Lage und die derzeitige Situation im und rund um den Verein und der ARGE Selbsthilfe, die aufgelöst wird und durch eine neue Organisation ersetzt wird.
Die Mitgliederanzahl bei ADA ist 2016 konstant bei ca. 2.000 Mitgliedern geblieben, ebenfalls die Gruppenanzahl.
2017 konnten in Vorarlberg zwei neue Gruppen in Bludenz und Dornbirn gegründet werden.

Isolde Hoch berichtete von den Aktivitäten der Gruppe Feldkirch. Bei den Bewegungstreffs nehmen an den 6 Terminen pro Woche bis zu 70 Personen teil.

Ing. Wolfgang Frick berichtet über den erfolgreichen 1. Vorarlberger Landes-Diabetestag im Februar, bei dem über 300 Besucher tolle Vorträge und eine anregende Podiumsdiskussion erleben durften. Als Ergebnis dieses Info-Tages wurden die ADA-Gruppen Bludenz und Dornbirn gegründet.
Ing. Wolfgang Frick stellte die Diskussionsrunde der „Soko Diabetes“ vor. Diese besteht aus den Fachgesellschaften der Diabetesärzte ÖDG und der Diabetesberater VDÖ, sowie den Selbsthilfegruppen ADA und ÖDV sowie Diabetes-Austria und andere. In den Besprechungen werden Strategien erarbeitet, wie das Thema Diabetes durch gemeinsames Vorgehen und Aktionen, wie Pressekonferenzen, Berichte und Artikel in der Presse, in der Öffentlichkeit besser dargestellt werden kann.

Nach dem Kassabericht durch den Obmann stellt Ing. Frick fest, dass mehr als ein Viertel der Mitglieder ihren Mitgliedsbeitrag, aus welchen Gründen auch immer, erst nach einer Mahnung bezahlen. Die Mitglieder werden deshalb gebeten, ihren Mitgliedsbeitrag pünktlich bis spätestens 1 Monat nach Erhalt der Vorschreibung zu begleichen, damit die Finanzierung des Folgejahres gesichert ist.

Von den als „Aktiv“ gelisteten 83 Mitgliedern haben 15 den Bezug des ADA-Journals gekündigt und betätigen sich am Vereinsleben nicht mehr aktiv. Dr. Wolfrum stellt daher den Antrag, diese Mitglieder aus der Liste der Aktiven zu streichen. Der Antrag wird einstimmig angenommen. Gleichzeitig werden drei neue „Aktive Mitglieder“ einstimmig aufgenommen.

Um dem neuen Vorstand und den Beiräten die Arbeitsaufteilung und die gegenseitige Information zu erleichtern wurde das Programm „VereinsAssistant“ gekauft, berichtet Ing. Frick. Damit können die Vorstände und Beiräte auf sämtliche für sie wichtigen Vereinsinformationen zugreifen. Im Endausbau sollen auch die Gruppenleiter auf Teile des VA zugreifen, Informationen herunterladen und Gruppentermine hineinstellen können, wobei dies ein Angebot und keine Verpflichtung an die Gruppenleiter ist.

Vor den Neuwahlen des Obmannes stellt sich Dr. Adalbert Strasser vor.
Ein großes Anliegen ist ihm, dass die gute Arbeit der ADA weitergeht. Diese möchte er durch seine guten Kontakte zu den Fachverbänden der Ärzte, Sozialversicherungsträger, Industrie usw. noch verbessern.
Als Arbeitsschwerpunkt der nächsten zwei Jahre sieht er die Verbesserung bei Kindern- und Jugendlichen mit Diabetes, hier unter anderem mit einem Diabetescamp für Kinder und ihre Eltern, der Situation von Schwangeren mit Diabetes und die Verbesserung im Verhältnis zwischen der Ärzteschaft und den Selbsthilfegruppen.

Auf Vorschlag von Dr. Wolfrum wird der Vorstand ohne Gegenstimme neu gewählt:

Obmann: Dr. Adalbert Strasser
Obmann-Stellvertreter und Schriftführer: Dr. Erich Wolfrum
Vorstand Organisation: Kurt Welz
Vorstand Koordination: Ing. Wolfgang Frick

Magdalena Janecek, Ella Benedek, Ruth Stimmeder und Claudia Mraulak scheiden aus dem Vorstand aus.

Als Beiräte werden zudem bestimmt:
Buchhaltung und Mitgliederverwaltung: Magdalena Janecek
Kinder- und Jugendfragen: Claudia Mraulak
Öffentlichkeitsarbeit: Peter P. Hopfinger

Vorstand und Beiräte stellen sich für zwei Jahre zur Verfügung.

Änderungen im Vereinsgesetz und der Datenschutzverordnung erfordern Anpassungen unserer Statuten. Der neue Vorstand wird beauftragt, eine Anpassung vorzulegen.

Die Vorhaben für die nächste Zeit wurden vom neuen Obmann schon beschrieben. Zudem wird versucht, Schulungen für die Gruppenleiter zu organisieren.

Ing. Wolfgang Frick




zurück zur Übersicht


ARTIKEL EMPFEHLEN | ARTIKEL DRUCKEN | Letztes Update: 29.10.2017 - 15:33 Uhr

Quelle: www.aktive-diabetiker.at © ADA - Aktive Diabetiker Austria - Mittersteig 4/21, A 1050 Wien