Logo der Aktiven Diabetiker Austria

Mittersteig 4/21, A 1050 Wien
Telefon & Fax: 01/587 68 94


Artikelanfang:

Leben mit Diabetes

Für Menschen mit Diabetes ist ein fast normaler Alltag möglich. Es gilt jedoch einige Unterschiede, auch zwischen Typ-1 und Typ-2-Diabetes zu berücksichtigen und die Behandlung dem persönlichen Lebensstil möglichst gut anzupassen. Denn schließlich wollen wir alle unseren Diabetes mit unserem Leben positiv in Einklang bringen.

Zunächst einmal sollten die Lebensbedingungen angepasst, oder besser gesagt, die Erkrankung in den Alltag integriert werden. Dies betrifft viele Bereiche unseres Lebens wie Ernährung, Sport und Bewegung, Berufswahl, Schwangerschaft, Reisen und Urlaub, das Autofahren und vieles mehr.

Gezielte Schulungsmaßnahmen leisten einen wesentlichen Beitrag zur Diabeteseinstellung. Auch die Sorgen um mögliche Folgeerkrankungen, die man unbedingt vermeiden, oder zumindest möglichst lange hinaus zögern möchte, sind natürlich nicht zu leugnen. Je mehr man über die Krankheit weiß, desto einfacher wird es, den Verlauf positiv zu beeinflussen. Zusammenfassend kann man sagen, Diabetes ist ein Thema, das uns mehr oder weniger stark lebenslang beschäftigt. Wichtig ist vor allem, sich dabei die Lebensfreude im Alltag zu bewahren.

Face Diabetes - Wie oder was Diabetes-Selbsthilfe heute sein soll? - Den gesamten Text anzeigen
28.06.2017

Face Diabetes - Wie oder was Diabetes-Selbsthilfe heute sein soll?

Selbsthilfe, einst von einer Amerikanerin erfunden und in ganz Europa weit verbreitet, hat in den vergangenen Jahrzehnten enorm vielen Menschen geholfen.
Letztes Update am: 28.06.2017, 16:03 Uhr

Spannende Zeiten - Den gesamten Text anzeigen
28.06.2017

Spannende Zeiten

Viele Akteure suchen derzeit nach Lösungen, denn es gilt, die Zahl an Diabetikern einzudämmen und die Lebensqualität der bereits Erkrankten zu verbessern.
Letztes Update am: 28.06.2017, 15:50 Uhr

Schulung - wozu? - Den gesamten Text anzeigen
29.04.2017

Schulung - wozu?

Soll ich mich bei der Diagnose Diabetes, bei der die möglichen Begleiterscheinungen ja eigentlich vorerst nicht zu spüren sind, ausschließlich darauf verlassen, dass mein Hausarzt schon alles richtig machen wird, oder soll ich auch selbst aktiv werden?
Letztes Update am: 29.04.2017, 22:05 Uhr

Regierung will Diabetesleben erleichtern! - Den gesamten Text anzeigen
27.02.2017

Regierung will Diabetesleben erleichtern!

Kürzlich wurden zwei Verträge zwischen Bund und Ländern formuliert mit dem Ziel, die Arbeit der Ärzte zu Gunsten der Patienten zu regeln und damit zu verbessern. Wie dies gelingen wird, bleibt abzuwarten, eifrige Bemühungen erfolgen gerade.
Letztes Update am: 27.02.2017, 14:04 Uhr


1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  

ARTIKEL EMPFEHLEN | ARTIKEL DRUCKEN | Letztes Update: 27.07.2017 - 19:40 Uhr

Quelle: www.aktive-diabetiker.at © ADA - Aktive Diabetiker Austria - Mittersteig 4/21, A 1050 Wien