Logo der Aktiven Diabetiker Austria

Mittersteig 4/21, A 1050 Wien
Telefon & Fax: 01/587 68 94


Artikelanfang:

Wundmanagement

DiabetikerInnen mit nicht optimaler Blutzuckereinstellung haben gegenüber gesunden Menschen meist eine verzögerte Wundheilung und eine eventuell erhöhte Infektionsrate.

Durchblutungsstörungen, vor allem im Bereich der kleinen Gefäße, die zu einer schlechteren Sauerstoff- und Nährstoffversorgung des Gewebes führen, könnten eine der Ursachen hierfür sein. Auch die Funktion verschiedener Antikörper gegen Bakterien ist bei hohen Blutzuckerwerten eingeschränkt. Dementsprechend sollte auf Wunden und Infektionen bei DiabetikerInnen besonderes Augenmerk gelegt werden.

Aktuell haben zirka 80.000 DiabetikerInnen in Österreich, also rund 1% der Bevölkerung, ein potentielles Wundproblem. Noch dazu werden diese oft nicht besonders ernst genommen und so kommt es leider rund 3.000 Mal pro Jahr zum diabetischen Super-Gau, einer Amputation.

20.12.2014

Die feuchte Wundversorgung

Die Versorgung von chronischen Wunden ist langwierig und stellt eine große Herausforderung dar. Der ideale Wundverband sollte ein feuchtes Wundmillieu im Wundbereich erhalten.
Letztes Update am: 20.12.2014, 11:19 Uhr

26.02.2014

Das diabetische Fußsyndrom

Das diabetische Fußsyndrom ist ein wichtiges Thema, auf das immer wieder aufmerksam gemacht werden sollte. Leider wird es häufig in den Hintergrund gedrängt, obwohl es eine der häufigsten Spätkomplikationen des Diabetes mellitus darstellt.
Letztes Update am: 26.02.2014, 15:28 Uhr

29.04.2013

Wundmanagement

In offenen Wunden hat unser Immunsystem große Schlachten zu schlagen. Mit Vitaminen, Spurenelementen und Eiweißbausteinen bewaffnet, kann es diese gewinnen.
Letztes Update am: 29.04.2013, 13:41 Uhr

21.07.2011

Die Renaissance des Honigs in der Wundbehandlung

Dass Honig die Wundheilung fördert ist schon seit tausenden Jahren bekannt. Seit dem zweiten Weltkrieg fristete er ein Schattendasein, ausgelöst durch den Siegeszug der Antibiotika. Resistenzen auf Penicillin und Co fordern die Wissenschaft enorm heraus.
Letztes Update am: 21.07.2011, 12:15 Uhr


ARTIKEL EMPFEHLEN | ARTIKEL DRUCKEN | Letztes Update: 21.07.2011 - 12:15 Uhr

Quelle: www.aktive-diabetiker.at © ADA - Aktive Diabetiker Austria - Mittersteig 4/21, A 1050 Wien