Logo der Aktiven Diabetiker Austria

Mittersteig 4/21, A 1050 Wien
Telefon & Fax: 01/587 68 94


Artikelanfang:

Claudia Mraulak

Bei der letzten ADA Generalversammlung wurde Claudia Mraulak als Beirat für Kinder- und Jugendangelegenheiten in den Vorstand der Aktiven Diabetiker Austria gewählt. Nadine Schefberger traf die engagierte Mutter zum Interview.

Seit wann und wie bist du mit den Aktiven Diabetikern Austria in Kontakt gekommen?
Durch meine Mama, Annegret Mraulak, und deren Aktive Mitarbeit bei den ADAs.

…und zu den Kids?! Ich habe gehört, dein Herz gehört den Diabetes Kids.
Ja, vor 6 oder 7 Jahren habe ich durch Dr. Wolfrum RegR. Alois Wagner kennengelernt und bin so Gruppenleiterin bei Diabär geworden.

Habt ihr also wie bei den ADAs fixe Termine, und dann berätst und hilfst du Eltern & Kids?
Nein, das ist ganz individuell. Telefonisch bin ich immer für die Kids erreichbar. Manche Kinder begleite ich seit Jahren, andere rufen nur einige Male an und wir reden.

Also eine 24 Stunden Hilfe?
Genau – mehr oder weniger. Es kam auch schon vor, dass Jugendliche nachts angerufen haben und ich „ausgerückt“ bin, um sie vor Ort zu unterstützen.

Diabär und die ADA – Selbsthilfe miteinander nicht gegeneinander. Was sagst du dazu?
Der Wunsch ist groß, Diabär und die Aktiven Diabetiker Austria nicht als Konkurrenz zu sehen. Wir sind Selbsthilfe! – somit sollten wir für ein “Miteinander – Hand in Hand” stehen!

Was ist für dich der wichtigste Aspekt im Umgang mit Diabetes?
Aufklärung – das Um und Auf in meinen Augen! Richtige und detaillierte Aufklärung auch für Familie und Freunde. Dick heißt nicht gleich Diabetes. Man muss offen und ehrlich mit seinem Diabetes umgehen. Eltern brauchen oft Beratung, um wieder etwas gestärkt zu sein.

Und wo, denkst du, wären Ansatzpunkte, etwas zu verbessern?
In Bezug auf Öffentlichkeitsarbeit. Mehr Aufklärung an Schulen. Mitschüler und Lehrer sollten aufgeklärt sein, was Diabetes genau ist, und was es für ein Kind bedeutet, Diabetiker zu sein.

Was sind deine “Diabetes Ziele” für 2014?!
Aufklärungsarbeit – damit können wir viel erreichen.

Ein bisschen neugierig bin ich schon. Verrätst du uns auch etwas Persönliches von dir?
Gerne! Ich bin 4-fache Mama und bereits Oma mit 40. Das Wichtigste ist mir meine Familie. Meine Freizeit widme ich meiner Liebe zum Mittelalter und dessen Tradition.

Mittelalter?! Wo bist du da mit dabei?!
Ich bin aktiv im Integrationsverein “Die 1. Ritter zu Judenburg.” Wir machen Gehörlosen das Mittelalter durch Gebärdensprache verständlich.

Liebe Claudia, danke für das Gespräch. Zum Abschluss: Was legst du den Leuten im Umgang mit Diabetes ans Herz?
Wir sind alle Menschen – nicht mit dem Kopf sondern mit dem Herzen zu denken, das möchte ich den Leuten mehr begreiflich machen.

Hast du einen Tipp für Familien?
Ja,… ich denke der beste Weg ist „MEIN KIND DARF ALLES“ – nur eben mit Maß und Ziel.

Und die Kids?! Was gibst du denen mit auf ihren Weg?
Ihr seid Klasse, klar ist es manchmal schwer, aber wer will, schafft alles.

Haben Sie Fragen an Claudia?! Kontaktieren Sie uns und wir
geben Ihnen gerne Claudias Kontakt weiter.
redaktion@aktive-diabetiker.at oder Telefon 0699 / 146 33 214





zurück zur Übersicht


ARTIKEL EMPFEHLEN | ARTIKEL DRUCKEN | Letztes Update: 27.02.2014 - 09:40 Uhr

Quelle: www.aktive-diabetiker.at © ADA - Aktive Diabetiker Austria - Mittersteig 4/21, A 1050 Wien