Logo der Aktiven Diabetiker Austria

Mittersteig 4/21, A 1050 Wien
Telefon & Fax: 01/587 68 94


Artikelanfang:

Folgeerkrankungen

Diabetes mellitus ist mittlerweile weltweit zu einer Volkskrankheit geworden. Es handelt sich hierbei auf jeden Fall um sehr viel mehr als nur ein „bisschen Zucker“. Umso wichtiger ist es, den Diabetes möglichst frühzeitig zu erkennen und Gegenmaßnahmen zu ergreifen.

Hoher Blutzucker verursacht keine Schmerzen. Dies macht den Diabetes mellitus zu einer tückischen Erkrankung und die Gefahren, die hinter dem Diabetes lauern, werden oft unterschätzt.

Bereits geringfügig erhöhte Blutzuckerwerte können gefährliche Veränderungen an den kleinen und großen Blutgefäßen begünstigen und Nervenschäden fördern. Tatsache ist leider, dass zwei drittel aller Diabetiker an Erkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall vorzeitig versterben. Daneben ist Diabetes der häufigste Grund für Erblindungen, Nierenversagen und Amputationen.
Die Lebensqualität eines Diabetikers hängt entscheidend von einer guten Blutzuckereinstellung ab, dadurch lassen sich Folgeerkrankungen verhindern oder zumindest hinauszögern.

28.03.2011

Ärztemonat

Stellen Sie sich Ihr persönliches Ärzteteam zusammen, damit Ihr Diabetes nicht zu unnötigen Spätschäden führt.
Letztes Update am: 28.03.2011, 10:13 Uhr


  1  2  3  4  

ARTIKEL EMPFEHLEN | ARTIKEL DRUCKEN | Letztes Update: 30.06.2017 - 13:39 Uhr

Quelle: www.aktive-diabetiker.at © ADA - Aktive Diabetiker Austria - Mittersteig 4/21, A 1050 Wien