Logo der Aktiven Diabetiker Austria

Mittersteig 4/21, A 1050 Wien
Telefon & Fax: 01/587 68 94


Artikelanfang:

Behandlungsstrategien

Jeder Arzt, der Verantwortung für einen Menschen mit Diabetes übernimmt, muß dafür sorgen, daß seinem Patienten die bestmöglichen diagnostischen und therapeutischen Leistungen zur Verfügung gestellt werden.

Die Schulung und Motivation eines jeden Diabetikers trägt wesentlich dazu bei, die diagnostischen und therapeutischen Entscheidungen in einer partnerschaftlichen Kooperation zu unterstützen und die Behandlungsergebnisse dauerhaft zu verbessern. Wesentlicher Bestandteil einer guten Diabetesbehandlung ist die Befähigung des Diabetikers zur Umsetzung der mit ihm vereinbarten Maßnahmen.

Bei Aufnahme einer neuen Behandlungsform oder beim Auftreten von Folgekrankheiten muß das therapeutische Konzept maßgeschneidert entwickelt, vereinbart und eingehalten werden.

Es ist stets zu beachten, daß der Diabetes mellitus eine Hochrisiko-Konstellation für Gefäßkomplikationen darstellt und daß die Therapie des Diabetikers sich nicht nur auf die alleinige Behandlung der Hyperglykämie beschränken darf. Vielmehr schließt sie u. a. die Befähigung des Patienten zur Kooperation, eine “gesunde” Lebensweise, diabetesgerechte Kost, die Regulierung von Blutdruck, Fettstoffwechsel sowie die Frühdiagnose und Prophylaxe von diabetischen Folgeerkrankungen mit ein.

Um die Voraussetzungen für die Erbringung qualifizierter Therapien und Betreuung von Diabetikern in Österreich sicherzustellen, hat die Externer LinkÖsterreichische Diabetes-Gesellschaft (ÖDG) Externer LinkDiabetes-Leitlinien für die Praxis etabliert.

Prävention und Therapie - Den gesamten Text anzeigen
01.11.2013

Prävention und Therapie

Sozialversicherung, Österreichische Gesellschaft für Allgemein- und Familienmedizin (ÖGAM) und Österreichische Diabetes Gesellschaft haben den Diabetes-Pass überarbeitet.
Letztes Update am: 01.11.2013, 13:17 Uhr

Abstimmung mit den Füßen - Den gesamten Text anzeigen
31.10.2013

Abstimmung mit den Füßen

Diabetiker haben das Recht auf eine gute, umfassende Schulung – und wir holen sie uns dort, wo sie uns angeboten wird!
Letztes Update am: 31.10.2013, 17:11 Uhr

Krieg um Qualitätskontrolle - Den gesamten Text anzeigen
31.08.2013

Krieg um Qualitätskontrolle

Wenn es um ärztliche Qualitätskontrolle geht, sind zwar viele Gruppen beteiligt, alle haben eine Meinung, aber keiner scheint wirklich zuständig zu sein.
Letztes Update am: 31.08.2013, 11:09 Uhr

„When I‘m 64...“ - Den gesamten Text anzeigen
24.06.2013

„When I‘m 64...“

Mit dem Alter ändern sich auch die Anforderungen an die Diabetestherapie. Worauf bei älteren Patienten vermehrt geachtet werden muss.
Letztes Update am: 24.06.2013, 13:23 Uhr

Angst als Begleiter - Den gesamten Text anzeigen
24.06.2013

Angst als Begleiter

Wir lernen, unseren Zucker so zu steuern, dass wir keine Angst vor Schäden haben müssen. Dies bedeutet, zwei ganz verschiedene Seiten des Diabetes zu betrachten.
Letztes Update am: 24.06.2013, 12:57 Uhr

Dreifachtherapie - Den gesamten Text anzeigen
29.04.2013

Dreifachtherapie

Wir stellten Dr. Helmut Brath die Frage, wie seine Erfahrungen bei dieser besonders schwierigen Therapievariante sind.
Letztes Update am: 29.04.2013, 13:14 Uhr


  1  2  3  4  5  6  7  8  

ARTIKEL EMPFEHLEN | ARTIKEL DRUCKEN | Letztes Update: 30.06.2017 - 13:41 Uhr

Quelle: www.aktive-diabetiker.at © ADA - Aktive Diabetiker Austria - Mittersteig 4/21, A 1050 Wien